Newsletter

Newsletter – Ausgabe 2 / 2016

Serie Bremer Stadmusikanten Einzel

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich willkommen in unserer diesjährigen Weihnachtsausgabe!

Siehe, ich verkündige Euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren.“ (Lukas 2,8-11a). Dies ist die offenbarende Botschaft der diesjährigen Weihnachtsmarke.

Die Darstellung der Verkündigung der Weihnachtsbotschaft an die auf dem Feld lagernden Hirten entspringt einer Miniatur aus dem Hortus Deliciarum, der im 12. Jahrhundert verfassten Enzyklopädie der Äbtissin Herrad von Landsberg und ist bedeutend in der Kunstgeschichte.

Diese Botschaft wird nun mit der Weihnachtsmarke in die Welt hinausgetragen und vermag dabei Gutes zu tun: denn jeder Cent des Zuschlagswertes unterstützt spürbar und nachhaltig die sozialen Projekte der Caritas!

Mit vorweihnachtlichem Gruß

Claudia Fuchs
Referentin Bereich Wohlfahrtsmarken


Produkte rund um die Weihnachtsmarke

wem-markenheft2016

Auch dieses Jahr gibt es nicht nur die Weihnachtsmarke im 10er-Bogen zu 70+30ct. nassklebend und im Marken-Set mit 10 selbstklebenden Marken, sondern auch als Weihnachtsmarkenheft, eine Klappkarte mit 10 nassklebenden Marken. Für Sammler bieten wir den Ersttagsbrief Berlin und Bonn.

Und Sie haben wieder die Möglichkeit, unsere Weihnachtskarten-Sets mit verschiedenen weihnachtlichen Motiven zu erwerben. Die Sets beinhalten 5 hochwertige Gruß-Klappkarten und 5 bereits mit Weihnachtsmarken frankierte Umschläge – verpackt im stabilen Schmuckkarton.

Hier geht’s zu den Produkten in unserem Shop. Auf der Startseite klicken Sie einfach an, ob Sie Privatkunde, Vertriebsstelle oder Freiwilliger Helfer sind.


Stabile Portowert bis 31.12.2018

Die seit dem 1. Januar 2016 geltenden Portowerte für Standard,- Kompakt,- und Großbrief wurden von der Deutschen Post bis zum 31.12.2018 festgeschrieben. 8 Cent Ergänzungsmarken im 20er-Set selbstklebend (20 x 0,08 EUR) erhalten Sie in unserem Shop.


Ehrenamtliche Wohlfahrtsmarkenverkäufer/Innen der Caritas zu Gast beim Sommerfest des Bundespräsidenten

Bürgerfest des Bundespräsidenten

Bürgerfest des Bundespräsidenten

Im September lud Bundespräsident Joachim Gauck zum 5. Bürgerfest ins Schloss Bellevue ein und bedankte sich bei rund 2.500 ehrenamtlich Tätigen für ihr persönliches Engagement. Darunter auch acht ehrenamtliche Wohlfahrtsmarkenverkäufer/Innen der Caritas.  Sie alle erlebten einen unvergesslichen Tag in Berlin, der ihnen zusätzliche Motivation bei ihren zukünftigen Verkaufsaktivitäten gibt.

caritas_012-1024x6811

v. l.: Bruder Antonius Fach, Abtei Königsmünster
Ann-Katrin Roscheck, Bethanien Kinder- und Jugenddorf Eltville-Erbach
Karin Goihl, Kath. Gemeinde St. Martinus in Emmerke
Günter Jeschke, Projekt „CARIbuni“, Angebot für sozialschwache Kinder, Neubrandenburg
Klemens Kursawe, Kath. Kirchengemeinde „Vom guten Hirten“, Berlin
Michael Strathmann, Kath. Realschule, Brilon
Silvia Ragaller, Pfarr-Caritas für die Pfarrei Vilshofen e.V.
Bernhard Lienesch, Projekt „abseits“, Soziale Dienste SKMgGmH, Osnabrück
Waltraud Wegele, Pfarr-Caritasverband Freyung e.V.


Erlösverwendung beispielhaft

Ihre Post mit Weihnachtsmarken zu frankieren hat Stil und zeigt soziales Engagement: Aus dem Zuschlagserlös dieser Marken werden unsere Projekte mit finanziert!

K800_IMG_4209
Beispiel: Bethanien Kinderdörfer


Werbematerial für den Markenverkauf

Haben Sie spezielle Fragen und Wünsche, benötigen Sie noch ein paar Ideen und Anregungen für Ihren Markenverkauf?
In unserem Servicebereich finden Sie Anzeigen, Bildvorlagen und Pressetexte.


Ehrenamtlich Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken verkaufen

Wir suchen Menschen, die sich mit der sozialen Zielsetzung des „Porto mit Herz“ identifizieren und in ihrer Freizeit ehrenamtlich Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken verkaufen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Homepage oder hier:

Jede Marke zählt

Wer Wohlfahrtsmarken kauft, der hilft helfen. Denn der Erlös geht in soziale Projekte der Wohlfahrtsverbände, u.a. auch der Caritas.
Frankieren Sie Ihre Briefe mit Wohlfahrtsmarken. Sie engagieren sich so für mehr Menschlichkeit!
Jede Marke zählt.